Bericht vom 30.04.2015


Erstmals seit dem großen Beben am Samstag ist die Erde in Nepal etwas zu Ruhe gekommen und weitere Nachbeben sind endlich ausgeblieben, wir hatten 105 Nachbeben gezählt.

Der Schwerpunkt in den ersten 4 Tagen bestand aus einer Soforthilfe, und der Verteilung von Lebensmittel.

Zur Info

Morgen fliegt ein Mitglied aus Berlin, Heike Rikert nach Kathmandu, sie war schon mehrmals dort um in

unseren Projekten mitzuarbeiten.

Sie hatte telefonischen Kontakt mit einem Bekannten in Champi, wo sich die Holy Tempel Schule befindet.

Dieses Dorf wurde weitgehend verschont, die meisten Gebäude sind unbeschädigt.

Unsere Patenkinder kommen aber aus umliegenden Dörfern, die teilweise eine Stunde Fußmarsch entfernt

sind. Da haben wir leider keine Info

Unsere Waisenhäuser liegen in Hunamath, das ist ca 20km von Baktapur, der stark beschädigten ehemaligen

Hauptstadt entfernt.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok